Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/97552_47055/webseiten/101_nw_kunden/docpage.de/_lib/page.class.php on line 19
Docpage, Internetseiten für Ärzte und Mediziner






Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/97552_47055/webseiten/101_nw_kunden/docpage.de/_lib/smarty/Smarty_Compiler.class.php on line 270

 Mit uns Ihre Finanzen fest im Griff!

 
Unvorstellbar, aber eher die Regel !
Durch hohe Abschlussprovisionen und falsche Produktwahl zahlen viele Ärzte eine Menge Lehrgeld!

Unsere exklusive Honorarberatung schlägt übliche Provisionsberatung in allen Belangen!

Fragen Sie uns zu Rürup, Abgeltungssteuer, BU und vielem mehr!

Haben auch Sie  80.000 ? bei ihrer Praxenfinanzierung verloren?Die meisten Niederlassungswilligen gehen bei der Praxenfinanzierung zu Ihrer Hausbank (Apo-Bank, Sparkasse, Volksbank etc.) oder lassen sich von ZSH, MLP o.ä. "beraten". Und wissen dabei nicht wie viel Geld sie schon beim Startschuss der Verhandlung verlieren. Da sie niemand über die Produktvielfalt und die Provisionen aufklärt.
Ein Beispiel -> Für eine Praxenfinanzierung nimmt ein 30 jähriger Zahnarzt 300.000 ? Kredit auf. Er finanziert bspw. mit der APO-Bank und weil es sinnvoll ist tilgt er nicht annuitätisch sondern endfällig. Dieser Praxenkredit sollte in 12 Jahren rein rechnerisch getilgt sein.
Er feilscht bei der Zinshöhe um jeden Prozentpunkt mit der Bank. Doch das ist nicht entscheidend! Nun lässt er sich als Tilgungsinstrument noch eine klassische Renten- oder Lebensversicherung mit Todesfallabsicherung plus eine Berufsunfähigkeitsversicherung verkaufen. Damit hat die Bank auch im Fall von Tod und BU des Praxeninhabers ihr Geld in jedem Fall wieder.
 
Gegen dieses Paket ist nichts einzuwenden! ABER gegen die Kosten die Ihnen als Kunden dabei entstanden sind.
 
Für die Rentenversicherung zahlen Sie je nach Gesellschaft ca. 1.500 ? bis 1.900 ? p. Monat (Vergleich von 64 Gesellschaften). Das sind schon 400 ? pro Monat Differenz ob bei der Gesellschaft A oder Y ein Vertrag für Sie eingereicht wird. Also im schlechtesten Fall über die Laufzeit von 12 Jahren ca. 50.000 ? zuviel aus ihrer Geldbörse.
 
An Provisionen fliesen:
  1. Provision Finanzierung an den Vermittler/ Bank ca. 1% = 3.000 ?
  2. Provision Rentenversicherung ca. 4,5% an den Vermittler/ Bank = 13.500 ? (bei 12 Jahren Laufzeit, bei einer Laufzeit bis zum 65 Lebensjahr ca. 29.000 ?)
  3. Provision Risikoleben ca. = 800 ?
  4. Provision BU auf Tilgungshöhe = 2.000 ?

Provision: ca.: 35.000 ?  

In Summe können Sie bei einer 300.000 ? Finanzierung fast 80.000 ? zuviel bezahlen!

Was zahlen Sie bei uns?

Ein vorher fest vereinbartes Beratungshonorar, dieses können Sie sich auch noch fördern lassen. In der Regel 2% der Kreditsumme. Bei Verträgen zur Berufsunfähigkeit, Kindervorsorge, Krankenversicherung und Altersrente 2% der Beitragssumme. Bei Sachverträgen berechnen wir für Kunden kein Honorar. Bei der Geldanlage verzichten wir ebenfalls bei unseren Kunden auf die Ausgabeaufschläge!

Was bekommen Sie?

Eine detaillierte Übersicht aller marktrelevanten Gesellschaften. Aus diesen suchen wir dann mit Ihnen gemeinsam Tarife heraus, bei denen wir auf die Provisionsauszahlung verzichten können und dadurch haben Sie sofort WERTE in ihrem Vertrag, denn es gibt keine Abschlusskosten für uns, sie senken die Vertriebsabschlusskosten auf ein Minimum.

Somit haben Sie das beste Produkt zu günstigsten und offenen Kosten.

Hätten Sie das gewusst, wären wir sicherlich schon eher zusammen gekommen! Aber auch jetzt bieten sich Chancen für Sie... 

Ja wahrscheinlich ist die Praxenfinanzierung bei Ihnen schon abgeschlossen und nicht mehr zu korrigieren, Ihr Berater hat Sie über die Kosten nicht aufgeklärt und wahrscheinlich auch nicht neutral über alle Gesellschaften hinweg wie ein freier Makler beraten. ABER bestimmt trägt sich gerade ein Kollege mit dem Gedanken und Sie können ihm nun einen Tipp geben. Gerne bearbeiten wir Ihre Empfehlung.

Doch auch Sie können schon ab heute von unseren Diensten profitieren! Fragen Sie uns nach Möglichkeiten bestehende Verträge (BU, PKV, Sach, Geldanlage, Altersvorsorge) günstiger am Markt für Sie und auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten zu recherchieren. Wir erarbeiten eine transparente Deckungszusage bei der gemeinsam gewählten Gesellschaft mit Geldvorteil zu beschaffen. Wir verzichten i.d.R. (wenn es die Gesellschaften zulassen) auf unsere Provision! Honorar = Transparenz -> wirkliche Unabhängigkeit und damit Kundenvorteil.

Als Makler nach §34c Gewerbeordnung www.docfin.de bieten wir Ihnen die Möglichkeit der neuen zukunftsorientierten Honorarberatung.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage und konstruktive Gespräche. 


by nanoware
Webseitenerstellung und Webseitenerstellung